News

Anke Engelke moderiert Unser Song für Malmö

Anke Engelke moderiert Unser Song für Malmö

15.01.2013

Die Teilnehmer stehen fest, der Ort und die Zeit sind schon lange klar: aber jetzt kann "Unser Song für Malmö wirklich starten, denn auch die letzte offene Frage, wer die Show moderieren wird, ist nun geklärt.

Anke Engelke ist den meisten Zuschauern sicherlich durch ihre Sketchshow "Ladykracher" bekannt, doch auch in ihrer Rolle als nervige Volksmusikantin bei "Wolfgang und Anneliese" hat sie die deutsche Fernsehszene ordentlich durcheinander gewirbelt.

Mit dem Eurovision Song Contest verbindet sie in den letzten Jahren ein enges Verhältnis. Erst als Jurorin bei "Unser Star für Oslo" und "Unser Song für Deutschland", später als Moderatorin beim Eurovision Song Contest 2011 und natürlich im letzten Jahr durch ihre politische Punktevergabe in Baku.

Kein Wunder also, dass Anke nicht lange gezögert hat, als die Anfrage kam, ob sie auch den diesjährigen Vorentscheid moderieren wolle.

"Unser Song für Malmö" // 14. Februar auf Das Erste

Totale Euphorie: Schweden gewinnt, Roman auf Platz 8

Totale Euphorie: Schweden gewinnt, Roman auf Platz 8

26.05.2012

Schon lange vor dem Finale war Schweden der Top-Favorit - doch man hat gerade beim Eurovision Song Contest schon oft ein regelrechtes Favoritensterben gesehen. Doch für Loreen und ihrem Top-Song "Euphoria" gab es dieses Jahr kein Halten. Für Roman Lob war ein hervorragender achter Platz drin.

Eine Flut an lustigen Kostümen, Dancebeats und dramatischen Balladen - das klingt nicht nur nach Eurovision Song Contest, sondern das ist in der Tat auch in diesem Jahr wieder das, was in Erinnerung bleibt. Dabei soll nicht vergessen werden, dass es auch immer wieder echte musikalische Perlen dabei waren.
Schwedens David-Guetta-würdige Nummer "Euphoria" wird man sicherlich in den Charts wiedersehen, die nicht mehr ganz taufrischen Russinnen haben jedes Herz mit ihrem Partyaufruf erwärmt, Aserbaidschan und Spanien sind mit tollen Balladen dahergekommen, getanzt wurde mit den Ir(r)en Jedward, Maltas lustigen Tanz-Freunden, dem türkischen Seefahrer Can Bonomo und bei Griechenlands "Aphrodisiac" - und mittendrin steht Roman Lob und hält nicht nur "löblich", sondern begeisternd die deutsche Flagge hoch!

Überraschenderweise hat dieses Jahr keiner der sogenannten "Big Five" wirklich enttäuscht - zumindest was die Leistung angeht. Italien hat Amy Winehouse wieder auferstehen lassen (und das ist alles andere als ironisch gemeint), das Vereinigte Königreich schrieb Schlager-Legende Engelbert eine gefühlvolle Ballade auf den Leib und landete damit auf dem vorletzten Platz, Frankreich konnte mit "Echo" überzeugen, Spanien präsentierte eine unfassbare Sängerin mit dem schönen Namen Pastora Soler und über Roman Lob ist alles gesagt worden: fantastische Stimme, tolle Ausstrahlung, ein hervorragender Song von Jamie Cullum und ein grandioses Ergebnis mit Platz 8 - wir können mehr als Stolz sein!

Im nächsten Jahr geht es nun also nach Schweden! Man darf gespannt sein, wer dann Deutschland vertreten wird.

Countdown zum ESC

Countdown zum ESC

25.05.2012

Morgen ist es endlich soweit: nach unzähligen Castings und acht packenden Liveshows mit der legendären Blitztabelle, steigt "Unser Star für Baku", Roman Lob, morgen auf die riesige Bühne in der Crystal Hall, Baku.

Als 20. Starter wird Roman als einer der letzten Kandidaten versuchen die Zuschauer in der Halle und vor den europäischen Fernsehschirmen mit "Standing Still" zu überzeugen. Vor ihm haben dann bereits andere Favoriten ihren Auftritt hinter sich gebracht - allen voran Loreen aus Schweden mit ihrem David Guetta-artigen Song "Euphoria", die russischen Omis mit "Party for Everybody" oder auch der türkische Gute-Laune-Song "Love Me Back".

Den Abend eröffnen wird wiederum eine echte Schlagerlegende: Engelbert Humperdinck hat über 120 Millionen Alben verkauft und will nun mit "Love Will Set Me Free" sein großes Comeback feiern.

Wie wird Roman abschneiden? Wird er unter die Top 10 kommen oder hat er vielleicht sogar die Chance, den Titel wieder nach Deutschland zu holen?

Roman Lob ist Unser Star für Baku

Roman Lob ist Unser Star für Baku

16.02.2012

Die ersten Castings haben bereits im letzten Jahr begonnen, nun haben wir acht Liveshows hinter uns und endlich ist das Ziel erreicht: wir haben unseren Beitrag für den Eurovision Song Contest gefunden. Doch erst mussten unsere zwei Finalisten, Roman und Ornella, im Finale beweisen, dass sie würdige Vertreter für Deutschland wären.

Diesmal gab es zum allerersten Mal kein Sympathievoting, welches die Startreihenfolge bestimmte, sondern die beiden Kontrahenten sangen einfach abwechselnd. Den Start machte Roman mit einem Song, der extra für ihn geschrieben worden ist: "Conflicted". Danach war dann Ornella an der Reihe, die ebenfalls zu überzeugen wusste - mit "Quietly".

Nach unterschiedlichen Songs zu Beginn, konnten die Zuschauer fortan einen direkten Vergleich ziehen, denn Ornella und Roman mussten nun zwei gleiche Songs interpretieren: "Standing Still" und "Alone".

zeit für das erste Voting: die Zuschauer mussten sich entscheiden, welcher Song für welchen Kandidaten der Richtige ist. Selbstverständlich wurde eben dieser Song dann noch einmal den Zuschauern präsentiert, denn schließlich ist es die Kombination aus Sänger und Song, die beim Eurovision Song Contest den Ausschlag gibt.

Doch dann war es endlich soweit: im finalen Voting wurde entschieden, wer Unser Star für Baku ist. Am Ende konnte sich Roman mit dem Song "Standing Still" gegen Ornella durchsetzen. Damit heißt es nun "Roman Lob für Deutschland"! Herzlichen Glückwunsch!

Roman und Ornella ziehen ins Finale!

Roman und Ornella ziehen ins Finale!

13.02.2012

Das Halbfinale blieb spannend bis zur letzten Sekunde. Shelly Phillips bewies mit ihrem Song `Astronautenlied` echte Bodenständigkeit.
Doch im Zwischenvoting fand Shelly sich am unteren Ende der Blitztabelle wieder - knapp hinter Ornella, die mit einem eigenen, portugiesischen Song (`Eu Vou Ser Mais Eu`) noch genügend Unterstützung bekam, um weiterzukommen.
Roman Lob hielt sich mit zwei Songs (`Bad Day` von Daniel Powter und `Use Somebody` von Kings Of Leon) bei beiden Votings auf Platz 1. Yana Gercke, die kurz zuvor noch einen sicheren Auftritt mit `Rolling In The Deep` von Grammy-Gewinnerin Adele hinlegte, kam beim zweiten Durchlauf (`Skyscraper` von Demi Lovato) plötzlich stimmlich ins Schwanken. Damit ebnete sich der Weg für Ornella de Santis, die eine blendend schöne Version von Alicia Keys `If I Ain´t Got You` performte.

Somit mussten sich Shelly und Yana verabschieden. Roman und Ornella dagegen werden am Donnerstag gegeneinander im Finale von Unser Star für Baku 2012 antreten.

 
anzeige
anzeige